Allgäuer Kapital für Allgäuer Projekte und Alterssicherung - Landratskandidat Hubert Müller will einen Regionalfonds Allgäu

Regionale Kreislaufwirtschaft sollte nicht nur Handwerkerleistungen, Dienstleistungen und Lebensmittel umfassen, sondern auch Kapitalanlagen.

Dieser Ansicht ist der unabhängige Landratskandidat Hubert Müller von der ÖDP/UB und schlägt daher vor, einen Regionalfonds Allgäu aufzulegen. Über diesen sollen die Allgäuer in Projekte investieren können, die einerseits wichtig sind für die Region und andererseits sichere Renditeanlagen darstellen. So soll den Oberallgäuerinnen und Oberallgäuern Gelegenheit gegeben werden, auch mit Kleinbeträgen direkt in die Region zu investieren. Gleichzeitig sei dies ein wertbeständiger und transparenter Baustein für die private Altersvorsorge, so der Wirtschaftsjurist, der nebenbei auch über einen Studienabschluss im Bereich Finanzdienstleistungen verfügt. "Ich kenne viele Allgäuer, die zur Altersvorsorge in alle möglichen Fonds auf der ganzen Welt investieren und leider passiert es auch immer wieder, dass einige von ihnen, zum Teil große Summen mit irgendwelchen dubiosen Geschäftsmodellen verlieren. Fast alle dieser Fonds haben zudem viel zu hohe Verwaltungs- und Provisionskosten. Da wäre es doch vernünftiger, das Geld in die eigene Heimat zu investieren, wo man selber sehen kann, wie damit gehaushaltet wird und wo es hinfließt ", sagt Hubert Müller und hat auch gleich ein paar Vorschläge parat: größere Wohnbauprojekte, Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung, Müllheizkraftwerksöfen, Infrastruktureinrichtungen aller Art. Wichtig sei eine gesunde Mischung aus absolut sicheren Anlagen und einigen innovativen aber dennoch vernünftigen Projekten, die das Potenzial haben, etwas mehr Rendite zu erwirtschaften. So könnte zur Stärkung der Allgäuer Wirtschaft auch das eine oder andere Start-Up-Unternehmen ermöglicht werden. Der Landkreis sei wesentlich an der Sparkasse Allgäu beteiligt und habe von daher die Möglichkeit, einen solchen Regionalfonds Allgäu in Gang zu bringen. Es wäre übrigens das erste derartige Konzept in Deutschland. "Aber es war noch nie ein Fehler, in einer guten Sache der Erste gewesen zu sein", so Hubert Müller.

 


Die ÖDP Oberallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen