Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Kandidatenvorstellung in Immenstadt

Die Direktkandidaten für die kommenden Wahlen stellten sich den Fragen der Bürger

In einer entspannten Runde trafen sich die Kandidaten der Ökologisch Demokratischen Partei Oberallgäu am Montagabend  in Immenstadt zur Bürgersprechstunde.
Den Abend gestalteten Bundestagsdirektkandidat Dr. Wilhelm Vachenauer und Landtagsdirektkandidat Xaver Fichtl.  
Inhaltlich wurden die Themen Mobilfunk, ländliche & städtischen Entwicklung, sowie das Generationen Manifest angesprochen.
Xaver Fichtl erklärte kurze die Ziele und Inhalte des ÖDP-Papiers „Generationen Manifest“, das von über 28 führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Forschung erarbeitet worden ist und von der ÖDP als Grundsatzpapier übernommen wurde.
Fichtl dazu „das Papier betrachtet die Welt von Morgen, aus der Sicht unserer Kinder“.  Jeder sollte sich das Papier ansehen und sich Gedanken um die Kinder und unsere Zukunft  machen,  so Fichtl.
Das Papier stellt kritische  Zukunftsfragen z.B. zum Klimawandel, Energie, direkte Demokratie, Transparenz und versucht dies aus der Sicht der Zukunft zu beantworten. So ein Papier ist Dynamit für jene, die mit Lobby und Blockadearbeit versuchen, soziale und ökologische Entwicklung  zu verhindern. Seitens der ÖDP bemühe man sich um Mut, Ehrlichkeit und generationengerechtes Handeln. Für die ÖDP Oberallgäu und Kandidat Fichtl endete der gelungene Abend im "Städtle"  erfolgreich. Und so manchem sah man an, dass er etwas von der Diskussion mitgenommen hat.  

Autor: Michael Finger

Bundestagsdirektkandidat Dr. Wilhelm Vachnenauer im Gespräch mit Landtagsdirektkandidat Xaver Fichtl


Die ÖDP Oberallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen