Forderung nach Bürgerhaushalt im Oberallgäu

Für die meisten Bürger, so die Ökologisch Demokratische Partei /Unabhängige Bürger- Oberallgäu ist der Haushaltsplan des Landkreises Oberallgäu oft sehr kompliziert, mystisch und verschachtelt aufgeschrieben.

In Wahrheit ist er aber ein Papier, dass das "Arbeiten "im Landkreis Oberallgäu in Zahlen darstellt. Wie genau kommt der Haushalt zustande, welchen Kräften ist er ausgesetzt und wie wirken Sie?

Woher kommt das Geld und wofür wird es eingesetzt?

Fragen, die uns alle angehen. Fragen die uns interessieren! "Denn Wir sind Oberallgäuer, Wir leben hier, Wir zahlen Steuern und Wir geben dem Oberallgäu sein Gesicht" so Finger.

Deshalb versucht die ÖDP/UB mit Blick über den Tellerrand für uns neue Ideen zu finden. Eine davon ist der Bürgerhaushalt.

Bürger und Bürgerinnen die Landkreise sind eingeladen, ihre Ideen, Visionen für Investitionen und Vorhaben einzubringen, die in der Zuständigkeit des Landkreises Oberallgäu liegen und können so aktiv mitgestalten.

Zukunft wird gemeinsam erarbeitet und gestaltet von Allen für Alle. Basis ist ein demokratisches Verfahren, das alle Bürger miteinbezieht von 16 bis 110 Jahre.

Voraussetzung ist natürlich der Dialog und eine aktive Beteiligung der Bevölkerung.

Der Ideenwettbewerb ist offen für Alle und kann alles betreffen was Aufgabe des Landkreises ist. In einer öffentlich zugänglichen Plattform wird über jede eingegangene Idee vom Oberallgäuer Bürger*innen abgestimmt.

Die darauffolgende Auswertung legt die Reihenfolge der Projekte fest, je nach Zuspruch.

Das Gewinnerprojekt bzw. weitere Projekte werden dann verwirklicht bis die ausgeschriebene Summe von 800.000€ (achthunderttausend €) aufgebraucht ist.

In das Projekt fließen auch die Folge und Unterhaltskosten mit ein. Größere Projekte können über mehrere Jahre gesplittet werden.

Teilnahme berechtigt sind alle Oberallgäuer*innen ab 16 Jahre. Rechtliche Vorgaben werden Bürgerfreundlich dargestellt. Der Antrag enthält aber auch Regeln zum Schutz des Landkreises um Missbrauch von beiden Seiten vorzubeugen.

Kreisrat Finger verweist auf den Bürgerhaushalt der Gemeinde Mals /Südtirol, wo dieses Konzept seit mehreren Jahren erfolgreich praktiziert wird und Ideengeber ist.


Die ÖDP Oberallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen