Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Aschermittwoch in Kempten

In entspannter Atmosphäre bei Blasmusik, Spatzen und Sketchen trafen sich die beiden Spitzenkandidaten der ÖDP-UB im Oberallgäu, Michael Hofer, OB- Kandidat KE und Michael Finger, LR- Kandidat OA zum Politischen Aschermittwoch in Kempten.
Im Gasthof Hirsch/Osteria in Lenzfried veranstaltete der Kreisverband der ÖDP- KE seinen 16. Politischen Aschermittwoch. Gerade der ÖDP gelingt es mit leisen Tönen und tiefgründigem Humor die momentanen politischen Patzer der Regierenden im Landkreis und der Stadt darzustellen.
Der Schießkeller im Hirschen war gut besucht. Das liege am feinen Humor und an der Bürgerfreundlichkeit, dass man von Jahr zu Jahr mehr Zuhörer gewinne, war das Resümee des Abends.
Mit Stammtischhumor  ernte man zwar viele Lacher, aber wir als ÖDP wollen Humor mit Nachdenklichkeit verbinden, so Michael Finger; oder wie Michael Hofer es mit seinen beiden UB/ÖDP Ratskollegen  auf das Lied: „Wer soll das bezahlen,...“abschließend formulierte:
„Lasst euch nicht verarschen, macht die Augen auf,
mehr als Geld zähl´ n Argumente, da hoffen wir drauf!“
Michael  Finger brachte spontan mit der TBC Historie und dem Freiflug der Mobilfunker der BOS  in den Allgäuer Hochalpen, zwei politischen Posen aus dem Oberallgäu mit.
Autor: Michael Finger


Die ÖDP Oberallgäu verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen